• Placeholder for OldOld

Der Venloer Supermarkt 2 Brüder

Venlo wie es früher war

Der Venloer Supermarkt 2 Brüder ist bis weit über die deutsch-niederländische Landesgrenze hinaus bekannt. Aber auch Karel ist bei den 2 Brüdern und bei vielen treuen Kunden ein Begriff. Er arbeitet in diesem Jahr bereits 49 Jahre im Supermarkt. „Ich kann mich sogar noch an meinen ersten Arbeitstag erinnern, das war der 7. August 1973”, erklärt er stolz. „Ich hatte gerade meine Ausbildung abgeschlossen und mein Schwager arbeitete schon bei den 2 Brüdern und schlug vor: ‚warum kommst du nicht erst einmal bei uns arbeiten?‘“ Karel begann seine Karriere als Allroundkraft und erledigte alle anfallenden Arbeiten. „Als die 2 Brüder grösser wurden, konnte ich in die Logistikabteilung wechseln, im Lager fühlte ich mich richtig wohl. In dieser Zeit musste man noch alles per Hand erledigen, da hieß es richtig zupacken, Treppe rauf und Treppe runter. Da habe ich richtige Muskeln bekommen!”, erzählt Karel lachend.

„Der Supermarkt, in dem wir uns jetzt befinden, sieht komplett anders aus als das Geschäft, in dem ich damals begann. Es wurden im Laufe der Zeit mehrere Gebäude miteinander verbunden, Mauern durchbrochen – eigentlich stehen nur noch die Fassaden der ehemaligen Häuser. Dahinter wurde ein komplett neues Geschäft aufgebaut.” Aber eines hat sich nicht verändert; die Lieferung. Hier gibt es kein ‚Loading Dock’, sondern die Waren für die 2 Brüder kommen immer noch durch eine winzige Tür an der Nebenseite des Supermarkts herein. „In einer verkaufsstarken Woche kommt durch diese Tür ein richtiger Berg an Produkten herein.”

Weil Karel schon so viele Jahre dabei ist, hat er nicht nur die Veränderungen des Supermarkts miterlebt, sondern auch die Entwicklung des Gebietes rund um den Supermarkt und die zahlreichen deutschen Besucher. „Damals gab es hier kleine Jungen, die sich eine Mark damit verdienten, indem sie den deutschen Besuchern einen Parkplatz zeigten. An den traditionellen, besucherstarken Tagen stand man vor dem Geschäft, das vor dem Umbau im Jahr 2019 viel kleiner war, in langen Schlangen vor dem Eingang. Diese Geselligkeit liegt in uns Menschen und wir suchen und lieben doch diesen Trubel. Für viele deutsche Besucher gehört zu einem Besuch in Venlo eine Portion Pommes und Fisch. Und auf dem Samstagsmarkt kann man die Geselligkeit auch wirklich richtig genießen. Früher ging ich in meiner Pause auch öfters eine Runde über den Markt. Es war einfach toll, als die Marktkaufleute mit einem Transporter voller Blumen ankamen, sie zu beobachten, wie Sie schreiend ihre Waren feilboten und ein paar Stunden später mit einem leeren Wagen nach Hause fuhren.“

Woran liegt es, dass die deutschen Besucher so gerne nach Venlo kommen? „Ich glaube, dass es für die deutschen Besucher ein herrlicher Tagesausflug ist. Häufig kommt man von weiter weg und mit der ganzen Familie. Venlo ist eine kleine Stadt voller schöner und historischer Gebäude. Und auch wenn die Stadt voll ist, ist es hier sehr gesellig. Und natürlich ist hier der Kaffee billiger. Aber dass, was im Einkaufswagen landet, ist nicht nur für den Ausflügler selbst. Viele unserer Kunden haben eine Einkaufsliste von den Nachbarn, von Freunden und Familie dabei.”

„Ich persönlich finde die 2 Brüder den allerschönsten und feinsten Supermarkt von ganz Europa, wir haben hier eine tolle Frischeabteilung.“
Und welche zusätzlichen Vorteile hat man, wenn man in einem ‚deutschen‘ Supermarkt arbeitet? „Man wird auch zum Denken angespornt.“, erklärt Karel.

Auch wenn sich vieles verändert, bleiben einige Dinge doch immer wie sie waren. „Das schönste Vorbild? Ein Besuch bei den 2 Brüdern bleibt ein Ausflug für die ganze Familie, ein Ausflug, der sogar Kulturunterschiede überbrückt. Diese Tatsache wird sich niemals ändern. Damit wird ein Besuch bei den 2 Brüdern von Generation zu Generation weitergegeben!“

Placeholder for KIJKJE IN HET LEVEN VAN 2 Brüder KarelKIJKJE IN HET LEVEN VAN 2 Brüder Karel

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie Info über die tollsten Geschichten, die neuesten Hotspots und Veranstaltungen, die Sie nicht verpassen möchten!

Melden Sie sich für den Newsletter an